«

»

Jan
25

Universität sagt Veranstaltung mit Sarrazin ab

BERLIN. Die Technische Universität Berlin hat eine für Montag geplantesarrazin Veranstaltung mit dem ehemaligen Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) aus Sicherheitsgründen abgesagt. Dies sei aber nicht auf Anraten der Polizei geschehen, sondern eine Entscheidung der Universität gewesen, begründete die Wirtschaftsfakultät gegenüber dem Tagesspiegel ihre Entscheidung.

Ursprünglich hatte Sarrazin am Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht auf Einladung des Leiters der Fakultät, Klaus-Dirk Henke, einen Vortrag zum Thema „Zuwanderung und Integration“ halten sollen. Dagegen hatten linke Gruppen, darunter das „Berliner Bündnis Rechtspopulismus stoppen“, zu Protesten aufgerufen.

„Rassismus und Sozialdarwinismus“

Der Allgemeine Studentenausschuß (ASstA) warf Sarrazin vor, „unter dem Label vermeintlicher Tabubrüche gegenüber einer phantasierten ‘Diktatur der Gutmenschen’“ Rassismus und Sozialdarwinismus wieder hoffähig zu machen.

„Wenn derart menschenverachtende Argumentationsketten auch in Hochschulen immer wieder Raum gegeben wird, werden diese als quasi-akademisch wahrgenommen, können sich auf einer diskursiv höheren Ebene verbreiten und finden so immer mehr Gehör“, warnte der AStA auf seiner Internetseite. Zugleich kündigte das Studentengremium indirekt an, „der Demagogie solide Aufklärung zum Wohl des Menschen entgegensetzen“ zu wollen.

Quelle: Junge Freiheit 

1 Kommentar

Derzeit kein Ping

  1. karl eduard sagt:

    Klar, vor Sozialdarwinismus hätte ich als Student auch die größte Angst. Man bedenke, der würde hoffähig und plötzlich würde mich keiner mehr bezahlen, mit meinem Abschluß als Islamwissenschaftler oder Master of the Holocaust. Schlimm wäre das. Schlimm! Oder nur die Besten würden noch gefördert. Gar nicht auszudenken. Während der Rest zum Arbeiten verdammt ist.

    Hinterlasse eine Antwort

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>