«

»

Mai
16
2011

Dieter Thomas Heck–der “Eurovision Song Contest” und die Muttersprache

RP-Online berichtet:

Dieter Thomas HeckDieter Thomas Heck war Mr. Hitparade. Das ist vielleicht schon ein bisschen her. Aber den Song Contest verfolgt er natürlich auch in seiner neuen Wahlheimat Alicante an der Costa Blanca. Lena findet der Altmeister großartig. Nur dass niemand mehr in seiner Muttersprache singen will, bringt den gebürtigen Flensburger so richtig auf die Palme.

Dieter Thomas Heck:

Der größte Fehler ist, dass die Länder nicht in ihrer jeweiligen Sprache singen. Ob sie nun gut klingt, ist völlig egal. Früher wurde in Polnisch, in Russisch und in Deutsch gesungen. Deshalb heißt es ja Eurovision Song Contest.

Die Sprache ist ein ganz wichtiger Punkt. Warum kann ein deutscher Komponist einen Titel auch in Englisch einreichen? Das ist doch idiotisch. Das müsste in der Sprache sein, in der ein Land normalerweise auch spricht.

Der Vorentscheid, das ist auch so eine Sache. Nehmen Sie mal eine Sängerin wie Lena. Die singt sechs Titel im Vorentscheid und alle in Englisch. Warum singt sie nicht zwei auf Deutsch? Dann hätten wir wenigstens die Chance gehabt, dass wir einen deutschsprachigen Titel ins Finale bekommen. Ich begreife es nicht. Vielleicht bin ich zu alt dafür. Aber eigentlich habe ich eine ganz normale Logik. Auch wenn ich mich mit Menschen hier in Spanien unterhalte, dann sagen die auch, warum singen die alle in Englisch?

Frage:

Hätte Lena eine Chance in der "Hitparade" gehabt?

Dieter Thomas Heck: Das glaube ich ganz sicher. Nur wäre da Deutsch gesungen worden. Das ist auch so eine Geschichte. Man hat ja eine der erfolgreichsten Sendungen im deutschen Fernsehen, die es je gegeben hat – die "Hitparade" – mit Englisch kaputt gemacht. Damals habe ich zu meinem Nachfolger Viktor Worms gesagt, er könne ganz groß werden mit der "Hitparade". Aber lass die Sendung so, wie sie ist, habe ich gesagt. Da hat er geantwortet "Ja, Ja, Herr Heck". "Ja, Ja" heißt bei mir in Hamburg "Leck mich am Arsch". Was macht er? Er baute um, und du konntest in der "Hitparade" mit einem englischen Titel von einem deutschen Komponisten auftreten. Die Sendung ging schneller runter als sie hochgekommen ist.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://paukenschlag-blog.org/?p=3586

1 Kommentar

  1. birgit meyer sagt:

    ich fand das auftreten von lena mehr als unpassend in meinen augen ist sie eine hochnäsige göre, was aber auch an den medien liegt, denn sie wurde ja nach ihrem mehr als fragwürdigen sieg in den himmel gehoben, dadurch ist sie wohl etwas abgedreht denn meiner meinung nach konnte das mädchen nie singen.sie sollte sich auf ihre ausbildung konzentrieren .schauspieltalent hat sie ja immerhin, aber das singen sollte sie lassen.

    Hinterlasse eine Antwort

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>