«

»

Sep
28
2011

EU: Kriegsgefahr!

Perfide Masche

BarrosoAngesichts der kaum noch beherrschbaren Schuldenkrise bröckelt die Front der Euro-Enthusiasten immer weiter. Das bringt die Befürworter von „Rettungsmaßnahmen“ in Erklärungsnot, denn glaubwürdige Argumente sind ihnen längst ausgegangen. Nun besinnen sie sich auf etwas, was in solchen Fällen meistens hilft: Angstmache.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat erklärt, er rechne mit Krieg für den Fall, dass die Euro-Zone zerbricht. Polens Finanzminister Jacek Rostowski, dessen Land derzeit die EU-Ratspräsidentschaft inne hat, erwartet für Rostowskidiesen Fall „mittelfristig Krieg in Europa“ und denkt angeblich daran, eine Aufenthaltserlaubnis für seine Kinder in den USA zu erwerben.

Was für eine perfide Masche, die Europäer, die schreckliche Kriege durchlitten haben, dadurch disziplinieren zu wollen, dass man ihre Angst vor einem neuen Krieg schürt. Aber vielleicht ist die Botschaft auch eine ganz andere, nämlich die, sich nach dem Scheitern des Euro das mit Waffengewalt wiederholen zu wollen, was man in der Schuldenkrise verloren hat. Kriege werden nicht von Völkern geführt, sondern von Regierungen. Und Politiker, die vor einem Krieg warnen, dokumentieren damit indirekt ihre eigene Kriegsbereitschaft. Hätten sie die Absicht, den Frieden unter allen Umständen wahren zu wollen, müssten sie nicht vor Krieg warnen. Krieg war aber schon immer ein probates Mittel für Regierungen, um von eigenem Unvermögen oder Missständen abzulenken.

Haben wir Barroso & Co. also richtig verstanden: Wenn sie mit ihrer stümperhaften Euro-Politik gescheitert sind, werden sie das durch einen Krieg „heilen“ wollen? Schlimm, von was für Figuren Europa beherrscht wird.

Quelle: Preußische Allgemeine Zeitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://paukenschlag-blog.org/?p=4518

4 Kommentare

1 Ping

  1. freiheit statt angst sagt:

    freddy,
    herzlichen dank für deine klaren und – hoffentlich – für alle verständlichen worte…….

    politikerInnen in europa, welche andere politikerInnen und die bevölkerung mit kriegsdrohungen erpressen, weil sie offenbar einfach zu schwach sind – auch deren zeit wird einmal ablaufen…….

    sie sollten vom volk in die wüste geschickt werden……

  2. T-Lymphozyt sagt:

    “Kriege werden nicht von Völkern geführt, sondern von Regierungen.”

    Kriege würden auch ohne Regierungen kommen. Krieg hat letztendlich immer nur eine grundlegende Ursache. Zu viel Menschen und zu wenig Land und Recourcen. Um’s mit einem Wort zu sagen: ÜBERBEVÖLKERUNG. Krieg ist das Resultat der Überbevölkerung die derzeit immer weiter wächst. ( Derzeit Ca. 7 Milliarden Menschen ). Hauptverursacher sind zum Großteil die Islamisch Asiatischen Länder in der die Bevölkerung explosionsartig wächst. Deswegen strömen sie auch Massenweise nach Europa um sich unserer Recourcen zu bemächtigen. ( Wirtschaftsflüchtlinge )

    Alle Probleme entstehen aus der Überbevölkerung: STAATSPLEITEN, Terroranschläge, Terror-Islam, Arbeitslosigkeit, Umweltverpestung, Kriege, Aussterben von Tierarten, u.s.w. Einfach alles. Nur das kapieren die meißten nicht, da sie nicht weiterdenken und immer in den Feinheiten der einzelnen Probleme stecken und nie nach der Wurzel suchen.

    Beseitigt man die Überbevölkerung, ( z.B. durch Geburtenstopp, Ein Kind Politik, u.a. ) beseitigt man all diese Probleme. Doch da die Menschen dazu anscheinend nicht in der Lage sind ( zu dumm, oder Tabuthema ) wird es wieder der Krieg machen. Brutal und Blutig. Und da die Überbevölkerung höher ist als je zuvor, wird auch der nächste Krieg schlimmer als je zuvor. Einfach nur logisch.

    Infos:
    http://www.figu.org/ch/ueberbevoelkerung
    http://www.ueberbevoelkerung.at/

    1. Freddy sagt:

      Hallo Bill Gate

      Ja wir kennen deine Vorträge, aber du solltest uns verschonen damit, auch wenn deine Gedanken in Stein gemeißelt sind (Guide Stone)! Unverständlich was du damit meinst, dass Migranten Massenweise nach Europa kommen, um sich “unserer Recourcen” zu bemächtigen. Wir bemächtigen uns Ihrer Resourcen, oder nicht!?

      “Beseitigt man die Überbevölkerung”, das funktioniert am besten durch Krieg! Es ist dieser Leise Krieg gegen uns selbst, den wir gar nicht mitbekommen, Chemtrails, Gentechnik, Bienensterben, Biowaffen, Impftechnik, Fluoride, Haarp, Chemie in Nahrungsmittel u.s.w.! Wach mal auf mein Freund, Krieg entsteht immer durch Machtausübung gegenüber anderen, sich einen Vorteil sichern und auf Kosten anderer leben! Schön die Füße hoch, das Geld vermehrt sich allein, der Neger wird’s schon machen.

      Jeder könnte seinen Strom selber herstellen, jedes Auto kann mit Wasser fahren, nur freie Ernergie hat keinen Eigentümer, da kann man niemanden bescheißen, da kann man keine Rechnung schreiben. Kriege werden notwendig das kranke System am Leben zu erhalten! Ein Schuldgeldsystem von dem nur die Banken und Industrie profitiert, und andere Arbeiten läßt! Das ist Betrug in Reinkultur, Ausbeutung auf höchstem Niveau! Das sind die Gründe für Kriege, nicht der Islam und deine anderen Argumente! Bei wem haben die Staaten eigentlich so viele Schulden? Bei den Banken! Der Staat leiht sich Geld für Zinsen (Eigentümer ist die private Bank), warum druckt er es nicht selbst zinslos? Laßt euch nicht verwirren, fangt an nachzudenken. Bitte

  3. Titus sagt:

    Wenn dieser windige portugisische Kommunist wirklich einen Krieg vom Zaun bricht, dürfte er mit der Erste sein, der mit einem Schuss im Rücken fällt.

  1. EU: Kriegsgefahr! « Der Honigmann sagt… sagt:

    [...] http://paukenschlag-blog.org/?p=4518 [...]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Copy this password:

* Type or paste password here:

1,355 Spam Comments Blocked so far by Spam Free Wordpress

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>