«

»

Okt
12
2011

Serbien neuer EU-Beitrittskandidat

Serbien 

Der nackte Wahnsinn geht weiter. Narren regieren die EU. Diese schaffen einen Riesen auf tönernen Füßen. Das neueste Narrenstück der EU-Phantasten : Der Weg für die Aufnahme Serbien wird bereitet!

Die Europäische Kommission macht den Weg frei für potentielle, neue Mitgliedskandidaten, darunter auch Serbien. Allerdings müssen dazu die “Kopenhagener Kriterien” erfüllt werden. Dazu gehört unter anderem die Wahrung der Menschenrechte und die Bekämpfung der Korruption.

EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle erklärte: “Die Kommission empfiehlt Serbien als EU-Beitrittskandidaten unter der Bedingung, dass Serbien den Dialog mit dem Kosovo wieder aufnimmt und Schritte in Richtung eines Abkommens macht.”

Die Verhandlungen mit der südserbischen Provinz Kosovo waren im September abgebrochen worden. Belgrad hatte vor 12 Jahren im Kosovo-Krieg die Kontrolle über die Provinz verloren. 2008 erklärte Pristina die Unabhängigkeit, die Serbien bis heute nicht anerkennt.

Serbien hatte 2009 die EU-Mitgliedschaft beantragt. Als positiv bewertete die EU, dass Serbien die mutmaßlichen Kriegsverbrecher des Balkankriegs festnahm, darunter auch Ratko Mladic, den ehemaligen bosnischen Militärchef. Quelle: EURONEWS

Hier ein Bericht der uns Zeigt, was uns da in die EU geholt wird ist hochbrisant!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://paukenschlag-blog.org/?p=4636

1 Kommentar

  1. Gungnir sagt:

    Je schneller sich das EU-Monstrum aufbläht, desto schneller wird es auch am Ende sein! Das Europa der Eurokraten ist dem Untergang geweiht, es lebe das christliche Abendland und das Europa der Vaterländer!

    Mit patriotischem Gruß Gungnir

    Hinterlasse eine Antwort

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    * Copy this password:

    * Type or paste password here:

    3,732 Spam Comments Blocked so far by Spam Free Wordpress

    Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>