«

»

Jun 22 2012

Artikel drucken

Innenminister Friedrich schämt sich für deutsche Fans

FriedrichBERLIN. (JF) Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat das Verhalten einiger deutscher Fans während der Europameisterschaft scharf kritisiert. Daß ausgerechnet in der Ukraine, die während des Zweiten Weltkrieges von deutschen Truppen besetzt war, „Sieg! Sieg!“ gerufen wurde, sei beschämend, sagte er der Neuen Osnabrücker Zeitung.

ReichskriegsflaggeMit Blick auf gezeigte Reichskriegsflaggen betonte der CSU-Politiker: „Als deutscher Patriot schäme ich mich, wie diese Leute unser Ansehen in Europa und der Welt versuchen, zu beschädigen.“ Die große Mehrheit der Fans habe damit allerdings nichts zu tun.

Friedrich zeigte sich zudem empört über die angeblich rassistischen Angriffe auf Mesut Özil. Über den Kurznachrichtendienst Twitter war unter anderem geschrieben worden, der Sohn zweier türkischer Eltern sei kein Deutscher. Dies sei nur die „Spitze des Eisberges“, unterstrich der Innenminister. Derzeit könnten die Täter jedoch wegen der fehlenden Vorratsdatenspeicherung nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

Es fragt sich in wie weit es einen “rassistischen Angriffe “ auf Özil gegeben hat. Die Feststellung, das dieser Mann kein Deutscher ist, ist keineswegs rassistisch sondern Fakt. Ein deutscher Reisepaß macht halt keinen Deutschen! Die Haltung Özils wird beim Absingen der Nationalhymne deutlich. Özil verweigert das singen des Deutschlandliedes demonstrativ. Das zeigt, das Özil sich nicht zu Deutschland bekennt. Solche Beutegermanen braucht Deutschland nicht!

6278
Bitte Bewerten
Thanks!
An error occurred!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://paukenschlag-blog.org/?p=6278

21 comments on “Innenminister Friedrich schämt sich für deutsche Fans

  1. Ich bin auch empört! Wie kann die einfache und richtige Aussage :
    „Özil ist garantiert kein Deutscher. Ein Stück Papier ändert nicht die Abstammung“ ein rassistischer, strafbarer Angriff sein?
    Vielleicht hat er die Staatsangehörigkeit der BRD, aber (und das gilt für jedes Land) ,Staats – und Volkszugehörigkeit sind NICHT dasselbe! Nehemen wir mal die Sorben als Beispiel. Wie jeder weiß gibt es ja kein “Sorbien” oder “Sorbland”, da sie aber aus Brandenburg und Sachsen stammen haben sie auch alle die deutsche Staatsangehörigkeit. Aber wenn man das so betrachtet, dann dürfte es ja folglich keine Sorben geben!? Aber es gibt sie, weil die Staatsangehörigkeit nicht automatisch deckungsgleich mit der Volkszugehörigkeit ist. (Man denke mal and Vielvölkerstaaten wie Belgien, die Schweiz oder auch an “Koloniestaaten” wie Australien oder die USA) Die Staatsangehörigkeit könnte eigentlich jeder theoretisch desöftern ändern, aber die Volkszugehörigkeit ist etwas “schicksalhaftes”, zufälliges, etwas das man NICHT ändern kann. So sehr ich Japan auch mag, ich könnte niemals eine rightige Japanerin werden!
    Also zurück zu Özil, ist er nun ein Deutscher? Seine Eltern sind beide Türken, nach meiner Rechung ergiebt Türkin + Türke= Türkisches Kind. Also ist seine Volkszugehörigkeit türkisch. Ja, leider hat er die Staatsangehörigkeit der BRD. Also gehört er sogesehen diesem Staat an. Aber nicht zum deutschem Volk. Da liegt der Unterschied! Also ist er kein Deutscher sondern nur ein Staatsangehöriger der Bundesrepublik Deutschland – was ihn ebend zum Paßdeutschen macht.
    Naja, wahrscheinlich werde ich jetzt für diese schreckliche Aussage angeklagt und die nächsten 200 Jahre hinter Gittern gesteckt, aber das war es Wert!
    Oh, aber ich finde es am aller rassistischen wenn man eine weibliche Truthähnin einfach als “Pute” bezeichnet und eine männliche Pute dann ein “Truthahn” ist! Und das, obwohl sie zur gleichen Spezies angehören! Nur ihr Geschlecht ist anders!

    Ob ihr es glaubt oder nicht, noch haben wir eine Nationalmannschaft mit überwiegend deutschen Spielern! (besonders wenn man noch die Ersatzspieler dazu zählt) Zum Beispiel Müller, Lahm, Neuer, Badstuber usw. und wenigstens noch Halbdeutsche, wie Gomez (Deutsche Mutter + spanischer Vater) und Podolski (Deutscher Vater, leider ziemlich polonisiert, und polnische Mutter)…. aber ich habe letztes Jahr mal unsere U-17 Mannschaft gesehen… es waren fast nur noch Türken! Also mir graust es vor der Zukunft dieser Mannschaft! Noch finde ich sie ganz erträglich. Vieler dieser Spieler sind sogar blond + blauäugig! ^^

    So, natürlich ist es ganz schlimm das in der ersten Strophe des Deutschlandlieds “Deutschland über alles” und auch noch ungefähr Deutschlands wahre Grenzen in Form von Flüssen vorkommen. Aber ich habe mich immer gefragt, warum die 2. auch ein Proble darstellt, sie ist doch so harmlos:

    “Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang
    Sollen in der Welt behalten
    Ihren alten, schönen Klang.
    Uns zu edler Tat begeistern
    Unser ganzes Leben lang.
    |:Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang!:| ”

    Aber vor kurzem ist mir klar geworden warum… “Deutsche Frauen”, das ist erstens sexsistisch und zweitens, könnte es ja nicht-deutsche Frauen beleidigen. “Deutsche Treue” drück ja wohl aus, dass andere Völker untreu sind. “Deutscher Wein” macht Weine anderer Länder schlecht und bei “deutscher Sang” ist es im Prinzip das gleiche, nur halt mit Liedern/Gesang…
    Wie könnte man sowas nur in die Nationalhymne lassen? Und eigentlich ist es nicht richtig die 3. Strophe zusingen, ohne auf die Freiheit und Brüderlichkeit anderer Länder hinzuweisen! Also sind die Hymnen-mitsing-verweigerer nur ein gutes Beispiel und gegen den deutschen Rassismus ;)

  2. Hallo liebe Paukenschläger :)

    Ich muss einfach zu der Hymnen-Mitsing-Diskussion etwas los werden. Ich habe vor kurzem erst wieder das WM- Finale von 2002 gesehen, bei dem wir Brasilien unterlegen waren. Auch da, und da war kein Spieler mit “Integrationshintergrund” dabei, sangen nur die wenigsten die Hymne mit. Warum da jetzt so ein Theater drauß gemacht wird, ist mir ein Rätsel. Genauso ist es mir ein Rätsel, wie eine EM voller Millionäre wichtiger sein kann als die Unterzeichnung des Fiskalpakts bzw die “Absegnung von ESM”. Da wurde der Hype für das dumme Volk mal wieder misbraucht um WICHTIGSTE Beschlüsse zu fassen, die der Michel mal wieder nicht versteht und ihm somit egal sind.

    Ich bin noch auf der Suche nach der für mich richtigen Einstellung zur Politik und Lebenseinstellung. Ich bin gespannt ob “Paukenschlag” mich in diesem Bereich weiterbringt.

    Gibt es hier so etwas wie ein Forum?! Sry bin erst seit 2 Minuten hier :)

    • Hallo! Herzlich willkommen. Das “Mitsingthema” ist wichtig, wie unsere “Migranten” in der Mannschaft demonstrativ nicht mitsingen und dies auch so erklärt haben. Ein Forum haben wir nicht.

  3. Zu Herrn Friedrich.
    Er sollte sich schämen, ja das sollte er, aber nur über seine eigene Unwissenheit. Immer diese Besserwisser-mentalität unserer Politiker.
    Der liebe Herr Friedrich hat wohl keine Ahnung von den aktuellen Anfeuerungsrufen im Stadion.
    Es ist in fast jedem Bundesligaspiel so, dass die Fans der “gewinnenden” Mannschaft mit “Sieg, Sieg”-Rufen
    lediglich den Erfolg in diesem Spiel meinen und keineswegs auf Krieg oder sonstiges hinauszielen.

    Zu Mesut:
    Es ist nun mal so, dass er sich entschlossen hat, für Deutschland zu spielen aber Miro und Poldi haben das ja auch. Auch Mario und Jerome. Im Spiel gibt jeder alles für Deutschland. Singen tun sie alle nicht. Also warum wird jetzt auf Mesut Özil rumgehackt? Kann es sein, dass die Anfeindungen garnicht aus Deutschland kommen sondern irgendwer uns das wieder unterjubeln will?

  4. Herr Özil singt die deutsche Nationhymne zudem nicht mit, weil er vermutlich den Text nicht kennt. Ich habe gelesen, dass er sich während des Abspielens unserer Nationalhymne in Gedanken Koransuren aufsagt. So hat sich Özil selbst einmal bei der letzten WM geäußert. Ich finde es auch schade, dass er sich nicht bekennen möchte und wohl auch nicht kann. Für mich wäre es eine große Ehre zu den wenigen Auserwählten gehören zu dürfen mit allen Konsequenzen und gerne auch mit alle 3 Strophen! Die Frage, ob er Türke ist oder nicht muss jeder selbst beantworten. Ich habe Sie mir schon beantwortet. Für den hoffentlich unwahrscheinlichen Fall es wäre Krieg Deutschland gegen Türkei…auf welcher Seite würde wohl Özils Herz schlagen. Also kurzum, wenn schon “integrationsfördernde Zwangsaufnahme” in unsere Mannschaft dann richtig oder GARNICHT! Alle Spieler sollen die Hymne mitsingen, fühlen, Geschichte atmen und den Patriotismus der in ihr steckt verstehen ! Nur wenn man sich voll mit seinem Land identifiert, kann man auch in Extremsituationen mehr als nur über sich hinaus wachsen und sich beim Fußball den “Arsch” aufreissen. Gruß an alle Gleichgesinnten auch außerhalb des Fußballs, seid einig!

  5. vielleicht sollte man das singen der Nationalhymne nicht zu hoch hängen, denn man konnte sehen, daß bei der spanischen Mannschaft KEIN Spieler mitgesungen hat.
    Alle keine Patrioten oder Spanier?
    Auffällig ist es trotzdem, daß bei der deutschen Mannschaft alle authochtonen Spieler mitsingen.

  6. Ja mein Gott, was sollen die Fans denn rufen??? Sollen sie denn “Niederlage, Niederlage” rufen? Am besten Herr Friedrich sucht sich ein anderes Land, mit einer anderen Sprache! Ach ja, seinen Namen muß er dann auch noch ändern, denn der klingt auch zu deutsch!

    Mit patriotischem Gruß Gungnir

  7. Sie wollen ein Patriot sein, Herr Friedrich? Sie liebn nicht unser Vaterland, sondern nur das arschkriescherische und zugleich despotische System, das Männer wie sie einst aufgebaut haben. Ihr Vaterland heißt BRD, meines heißt Deutschland.

    Weiter so, Halbfinale in Sicht.

  8. Hätten die Fans “Niederlage, Niederlage” singen sollen? Özil hin oder her, warum weigern sich die Özils,
    Podolskis, Khediras, Kloses, Boatengs die Hymne mitzusingen? Bitte um Info, Herr Minister!

    • Zur Ehrenrettung von Miro Klose muß ich sagen, daß er nicht nur ein vorbildlicher Fußballspieler ist, sondern auch die Hymne generell mitsingt! Er ist eben ein echter Schlesier und ein echtes Vorbild!

      Mit patriotischem Gruß Gungnir

      • Ja lieber Gungnir, das ist wohl wahr, nur, eine klitze kleine Einschränkung: Der Vater von Miroslav Klose hat sich beschämt über das antideutsche Auftreten bei so manch Spiel und Befragung nach nämlichen, von „Reportern,“ geäußert. Er, der Vater von Miroslav, hätte ihn, seinen Sohn eben, eindeutig deutsch erzogen, und nicht polnisch, er könne sich nicht erklären, so der Vater weiter, wie sein Junge, der eindeutig und unwiderlegbar, aus einer deutschen Familie stammt, sich so gegen seine Heimat stellen könne. Er könne sich das nur damit erklären, daß das „politische Sportumfeld“, ihn dazu getrieben hätte.
        Das viele andere Kicker, die vom guten Batt genannt werden, das Deutschlandlied nicht mitsingen, hat wohl nach meinem Dafürhalten zweierlei Hintergrund: zum einen völlige Geschichtsunkenntnis, zum ganz anderen zweiten, ein Umstand, der, der geglückten re-edutacion measures geschuldet ist, nämlich der antideutschen Gehirnwaschung.
        Zuletzt gebe ich allen hier recht: soll der „Minister“ sich doch dahin verziehen, wo die Zitronen blühen, der Pfeffer wächst oder auch dorthin, wo man Baguette und Rotwein zum Frühstück verzehrt. Überall dort würde man ihm – den „Herrn Minister“ – schon zeigen was Patriotismus ist und heißt. Dieser antideutsche Herr, der zutiefst betroffen darüber ist, daß wir immer noch keine Datenvorratsspeicherung haben, wie wohl der Herr Minister sich auf Informationen aus Fakebook beruft! Wenn also das keine Schnüffelangriffe sind, was dann Herr Minister?!
        Mit allerfeinsten patriotischen Grüßen AeltererKnecht

        • Hallo AeltererKnecht!

          Schön das Du wieder an Bord bist! Ja die Frankfurter Schule und die 68er haben im Auftrag der
          Alliierten und ihrer Statthalter ganze Arbeit geleistet! Ein anderes Problem ist, daß viele nicht mehr nach den Zusammenhängen und den Ursachen fragen, sondern das was ihnen vorgekaut wird einfach ohne zu hinterfragen übernehmen. Wenn ich hier auf Paukenschlag, oder anderen patriotischen Netzseiten bin schöpfe ich Hoffnung, denn hier sehe und fühle ich, daß nicht alle Herzen und Hirne vergiftet werden
          konnten! Es bleibt nur zu hoffen, daß immer mehr Deutsche aus diesem gefährlichen Schlaf erwachwn
          und klar und stark Stellung beziehen zu unserem Volk und Land!

          Mit patriotischem Gruß und einen schönen Restsonntag von Gungnir!

          • Ja, Hallo lieber Gungnir,
            die Pausen zwischen den „Krankheiten“ werden auch immer länger.
            Gleichwohl, immer wenn ich hier auf diesen Blog zurückkehre, dann ist es fast sooo vertraut! Hier herrscht, mit Bestimmtheit, ein feiner Umgangston und ein jeder hat eine klare Meinung – und schreibt sie auch in einem sauberen Stil nieder – wenn ich mir dagegen den Blog vom Honigmääään anschaue, oh weh, was hat sich denn da getan, da sind ja, ich bitte um Nachsicht, nur, oder überwiegend Vollpfosten unterwegs. Nicht das die dort nicht eine Meinung vertreten und über Sachkenntnisse verfügen würden, aber der Stil und der Ton, herrjemine, oder lateinisch: Jesus domine, woher sich herrjemine ableitet. ;-)
            Da ist der gute Batt, Solfan, Wotan, Geste, der Mephistopheles, m.ela habe ich auch schon mal aufm Honigmäänn gesehen, glaub ich zumindest. Ich weiß jetzt nicht genau, ob und wo Du das bemerkt hattest, das man hier seine gedanklich patriotische „Heimat“ hätte, dem kann ich nur zustimmen. Hier macht der „Ton die Musike.“ Fein, fein.
            Beste patriotische Grüße mein lieber Gungnir

      • @Gungnir: Asche auf mein Haupt! Klose hätte ich außen vor lassen sollen, stimmt! Aber den Rest mit zusammengepressten Lippen zu sehen ist schon mehr als seltsam…. einen schönen Sonntag noch!

        • Hallo Batt!

          Das mit der Asche laß Mal! Wir können uns alle auch mal irren. Die Spanier singen wohl ihre Hymne
          wirklich nicht mit, weil sie keinen Text hat. Wenn Du Dich an Länderspiele der 60er, 70er Jahre
          erinnerst, als die deutsche Nationalmannschaft durch die Bank noch ethnisch Deutsch war, hat
          auch niemand die Hymne mitgesungen. Jetzt ist es Brauch so und ich finde es auch schön und
          schließlich ist es auch ein schönes Bekenntnis für das Land für das man spielt!

          Ich wünsche Dir auch noch einen schönen Sonntag

          Mit patriotischem Gruß von Gungnir

  9. Auch ich möchte hiermit dem Herrn Friedrich kundtun, daß ich mich für ihn schäme – und für die gesamte Politikerclique um ihn herum ebenfalls.

    Denn über Afrika lacht die Sonne – aber über Deutschland die ganze Welt!

  10. Ja, wir schämen uns alle für diese Regierung, die uns alle mit dem ESM-Vertrag, gegen unseren Willen, in die Zinzknechtschaft führen will. Die so gegen das eigene Volk handelt und die Einwände der besorgten Bürger nicht ernstnimmt!

  11. Vielleicht ist es gut, daß der Herr Friedrich nicht weiß, wie viele Bürger sich für ihn schämen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>