«

»

Jun 24 2012

Artikel drucken

Angst vor Islamisten wird bestraft

Pro-nrw(PAZ) – Ein Dortmunder Lehrer wurde vom Unterricht suspendiert, weil er auf einer Kundgebung der Partei ProNRW gesagt hat, er habe mehr Angst vor Islamisten als vor Nazis.

Der Lehrer bezeichnet sich als linker Grünen-Wähler. Als Homosexueller fürchte er aber vor allem die Islamisten. Die Bezirksregierung Arnsberg strebt deswegen ein Disziplinarverfahren gegen ihn an.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://paukenschlag-blog.org/?p=6284

3 Kommentare

  1. Thomas Sieber

    Jawohl,der VERBEAMTETE Lehrer ist je nachdem,was im jeweiligen BeaGesetz(Bund bzw.Länder) zur poltischen Zurückhaltung aufgefordert. Sehr wohl bedeutet das aber nicht, daß er in seiner Freizeit für seine eigenen (Menschen)Rechte eintritt,hier im Rahmen eine genehmigten Demo geschehen. Warum sollte ein Beamter auch auf seine Grundrechte verzichten, nur weil ein Dienstherr bzw. ein systemtreuer Vasall desselben mit “Diszi” droht. Spätestens vorm Bundes”grundgesetz”gericht wäre für den D`herrn sowieso Ende im Gelände!

  2. Martin Möller

    Ein Lehrer ist zu (äußerster) politischer Zurückhaltung aufgerufen. Deshalb ist diese Entscheidung richtig.

    1. Paukenschlag

      Als ich noch in der Schule war haben alle Lehrer klar politisch Stellung bezogen – das waren alles Linke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

11.200 Spam Comments Blocked so far by Spam Free Wordpress

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>