«

»

Aug 24 2012

Artikel drucken

Video: Interview mit Koptin aus Ägypten

Diesen Artikel von PI dürfen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Koptin

Wenn alle verfolgten Christen aus islamischen Ländern so mutig die Wahrheit aussprechen würden wie diese Koptin aus Ägypten, dann würden sicher mehr Menschen über die Bedrohung durch diese gefährliche Ideologie aufgeklärt werden. Nawal stellte sich am vergangenen Freitag in der Münchner Fußgängerzone bei der Kundgebung der FREIHEIT schreienden und spuckenden Moslems entgegen, die sie massiv beleidigten, mit Tierlauten anblafften und ihr obszöne Gesten zeigten. Diese Frau lässt sich aber von Moslems nichts mehr gefallen, redet Klartext über den Islam und warnt vor allem auch die Deutschen über die Gefahr, die sich schleichend unter ihnen ausbreitet.

Nawal gab uns am Freitag während der Kundgebung ein Interview, in dem sie berichtet, was Christen in Ägypten unter einer Moslem-Mehrheit alles erleiden müssen und dass es jetzt im Zuge des sogenannten “arabischen Frühlings” mit der Herrschaft der Moslembrüder alles noch schlimmer wird. All dies stehe den Deutschen auch bevor, wenn die Islamisierung ihres Landes weiter so fortschreite:

Im nächsten Video ist zu sehen, wie Nawal bei der Kundgebung auffordert, Deutschland vor der Aggressivität des Islams zu beschützen. Außerdem spricht sie über die Christenverfolgung in Ägypten und wird daraufhin von wütenden Moslems beleidigt. Es fallen Schimpfworte wie “Du Miststück” und “Du Schlampe!”, begleitet von obszönen Gesten. Man kann sich vorstellen, was ohne Absperrung und Polizisten passiert wäre. Bei 3:15 ist zu sehen, wie sie von einem Moslem angespuckt wird, der daraufhin feige in der Menge verschwindet:

Nawal hat uns noch eine email geschrieben, bevor sie nach Ägypten zurückflog:

Fuer mich als aegyptische Koptin bin ich in meiner Heimat von dem Fanatismus des Islams bedroht worden und werde dies immer noch. Ich schaetze Deine Partei wirklich.

Das ist fuer mich eine Hoffnung fuer meine Kinder, fuer meine Freiheit und die Freiheit meiner Landsleute. Aegypten hat lang gegen Terrorismus nichts unternommen, die Minderheit, sprich die Juden und die Christen, leiden leider immer noch darunter.

Die Anzahl der verschiedenen Sorten der extremen Islamisten haben in meiner Heimat in den letzten Jahren sehr zugenommen. Eine grosse Gefahr besteht, wenn die Islamisten Zugriff zur unseren freien Verfassung haben. Dann bleibt uns nichts anderes mehr uebrig, ausser einen Buergerkrieg anzufangen oder in einem begrenzten Auswanderungsraum auszuwandern, was Deutschland und Europa belasten wird. Das hoffen wir aber nicht.

Deutschland soll eigentlich diese Gefahr dieser Extremisten nicht ueber lange Zeit ignorieren. Die Ignorierung wird Deutschland und Europa nicht weiter helfen, sondern sogar schaden.

Ich druecke die Daumen fuer eure friedliche Bewegung Richtung Schutz der Freiheit der Menschen sowie die Menschenrechte.

Ansprache

Ihr Mut, ihre Klarheit und ihre Entschlossenheit sollte uns allen ein Vorbild sein. Wenn weltweit die Menschen ihre Stimme erheben wie sie und nicht mehr wegsehen, schönfärben und vertuschen, dann könnte eine internationale Aufklärungsbewegung entstehen, die zig Millionen Menschen aus den Fesseln dieser menschenverachtenden Ideologie befreien könnte. Sowohl die verfolgten Nicht-Moslems als auch Moslems, die von klein auf in der geistigen Starre des Islams gefangen sind und gar nicht wissen können, was Freiheit, Gleichheit, Toleranz und Menschenrechte bedeuten.


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://paukenschlag-blog.org/?p=6639

2 comments on “Video: Interview mit Koptin aus Ägypten

  1. Quatsch. Verzeihung. Menschen können noch so mutig die Wahrheit aussprechen, so lange der Patient im Koma liegt, weil ihn ARD und ZDF dauerbetäuben, dringen Wahrheiten gar nicht in sein Bewußtsein. Da ist alles ein Hintergrundrauschen. Außerdem isdt nicht das Islam das Problem. Sind wir etwa Doktor der Welt oder Rettungssanitäter? Nein, das Problem sind unsere Volksvertreter und Regierungen, die ihr Volk auslöschen, in dem sie die Zuwanderung vermehrungsfreudiger fremder Völker fördern. Nicht der Islam tut das, sondern unsere eigenen Leute.

    Dasselbe mit der angesprochenen Konservativen Partei. Was ist das für eine konservative Partei, die angst hat, daß Leute brüskiert werden, deretwegen die Deutschen aus ihren Stadtteilen wegziehen? Sind das durchweg degenerierte Trottel, die den Zusammenhang zwischen zugewanderten Moslems und der Veränderung in Deutschland nicht begreifen? Oder haben sie sich schon an die Burkatussen und Kopftüchlerinnen gewöhnt und wollen das nun konservieren?

  2. Pingback: Israel:Islamische Logik, Jesus war ein Moslem! « dolomitengeistblog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>