«

»

Aug 29 2012

Artikel drucken

Homo und kein lesbisches Ende!

DHomo-eheie sogenannte APA-Studie aus dem Jahre 2oo5 ist widerlegt. Sie hatte als Ergebnis behauptet, daß es keine größeren Unterschiede zwischen Kindern aus intakten Familien und homosexuellen ‘Familien’ gebe. Dieses Machwerk, wogegen sich allein schon Gefühl und gesunder Menschenverstand sträuben, ist nunmehr als wissenschaftlich unsauber enttarnt worden. Also als ganz normale Lobby-Arbeit, Zweckpropaganda! Professor M. Regnerus von der Universität Texas hat in einer breit angelegten Untersuchung an 3000 Erwachsenen, die in einer derartigen Homo-Beziehung aufgewachsen sind, genau das Gegenteil bewiesen:

1. Am schlechtesten schneiden Menschen ab, die von einem lesbischen Paar erzogen wurden. 69 % dieser Unglücklichen leben heute von staatlicher Wohlfahrt, haben also ihr verqueeres Elternhaus mit einer erheblichen Lebensuntüchtigkeit bezahlen müssen! 23 Prozent von ihnen wurden als Kinder mißbraucht, andere sind gesundheitlich eingeschränkt und neigen zu einem hohen Prozentsatz zu Depression, Drogenmißbrauch und Kriminalität.

2. Menschen aus intakten Familien dagegen sind im Schnitt höher gebildet, verfügen über eine höhere geistige und körperliche Gesundheit und sind grundsätzlich in höherem Grad mit ihrem Leben zufrieden.

Ist das wirklich so überraschend? Nach Jahrtausenden menschlicher Entwicklung sollte das Auf-den-Kopf-stellen des natürlichen Aufwachsens und Zusammenlebens ohne Folgen ablaufen? Im sensibelsten Zeitbereich der geistigen und körperlichen Entwicklung des Menschen muß jede Abweichung von dem, was und wie es die Natur vorgesehen hat, verheerende Auswirkungen haben!

Also feste druff und weiter mit allem Gleichstellungsgedöns solange, bis diese widernatürliche Lebensführung höherwertiger und gesellschaftlich bevorzugter ist als die altbackene Familie – ja? Bedarf es eines besseren Beweises für die Dekadenz – und zwar mehr als spätrömische – dieser Gesellschaft?

Quelle: Püschel


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://paukenschlag-blog.org/?p=6646

One comment on “Homo und kein lesbisches Ende!

  1. Pingback: Die Homo-Republick Deutschland wird zur moralischen Lachnummer Europas! « dolomitengeistblog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>