«

»

Sep 07 2012

Artikel drucken

LKA Ba.-Wü. ruft Bürger zur Denunziation auf

LKA[4](PI)Es stockt einem der Atem: Unter dem Deckmäntelchen des „Kampfes gegen Rechts“ hat das Landeskriminalamt Baden-Württemberg eine Internetseite eingerichtet, die zur Denunziation Andersdenkender aufruft. Gefahndet wird nach angeblichen „Rechtsextremen“ und nach „Vorfällen …, bei denen Menschen aufgrund ihrer Rasse oder Herkunft diskriminiert bzw. ausgegrenzt werden.“ Unwidersprochen hat unser linker Gesinnungsstaat eine infame Schnüffelmaschinerie gegen die eigenen Bürger installiert.

Es herrscht Stasi-Mentalität in Baden-Württemberg: In Zukunft werden Meinungsverschiedenheiten, berechtigte Empörung, Religionskritik oder auch nur die falsche Wortwahl in Sachen „Multikulti“ dazu führen, dass Bürger einem solchen Amt „gemeldet“ werden. Werden dann Akten angelegt, wird die Anzahl der Meldungen mitgezählt, werden die Gemeldeten ohne Beweise angeklagt? Werden IMs auf die Geächteten angesetzt, wird der Arbeitgeber oder die Freundin informiert, das Konto gesperrt, die Strafverfolgungsmaschinerie in Gang gesetzt, werden die Angezeigten mit Bild im Internet an den Pranger gestellt?

LKA

Dieser deprimierende linke Attacke auf die Freiheit braucht eine sofortige Antwort: Zeigen Sie dort Linksextremisten an! Melden Sie den Antifanten Ihres Vertrauens dem LKA Baden-Württemberg!

Denn der Linksextremismus ist die weit größere Gefahr für unser Land als der Rechtsextremismus. Gerade der selbst ernannte „Antifaschismus“ gilt beim Verfassungsschutz als verfassungsfeindlich, weil er

sich nur vordergründig auf die Bekämpfung rechtsextremistischer Bestrebungen [richtet]. Ziel ist es vielmehr, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu überwinden, um die dem “kapitalistischen System” angeblich zugrunde liegenden Wurzeln des “Faschismus” zu beseitigen.

Klären Sie das „Amt“ über DIESE Täter auf!


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://paukenschlag-blog.org/?p=6674

One comment on “LKA Ba.-Wü. ruft Bürger zur Denunziation auf

  1. Die Antwort ist ja auch schon in dem Schriftstück enthalten. Warum soll ich eine Meldung abgeben ? Ja warum ?
    “Anzeigenerstattung wegen Geringfügigkeit eingestellt” das kennt man doch zur Genüge.

    Und dann soll man sich auch noch einen extra Briefkasten einrichten. Och nee Leute, dafür bin ich nun echt zu faul. Und unserer Polizei kann man es auch nicht zumuten. Sie ist doch schon genug überarbeitet und ausgebucht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>